Peter und Luise Hager-Preis der KIT-Stiftung

Wissenschaftspreis im Bereich Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik

Mit dem Peter und Luise Hager-Preis werden auf dem Gebiet des Chemieingenieurwesens und der Verfahrenstechnik herausragende Leistungen einzelner Absolventen/innen und Doktoranden/innen honoriert.

Prämiert werden herausragende Master- oder Doktorarbeiten, die mindestens mit „sehr gut“ bewertet wurden, die auf den Bereich Energie- und Umwelttechnik zielen und die an einer Einrichtung des KIT mit energie- und umwelttechnischem Schwerpunkt, wie der Fakultät für Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik, angefertigt wurden. Erwünscht ist darüber hinaus ein konkreter Bezug zu den Themen erneuerbare Energien, Speicher und Netze.

Der Preis ist dotiert mit 3.000 EUR und der/die Preisträger/in erhält eine Urkunde, welche die ausgezeichnete Arbeit würdigt.


Foto: Preisträger 2017, Dr. Stefan Jaiser (rechts), freut sich über seine Auszeichnung, überreicht durch den Dekan der KIT-Fakultät, Prof. Harald Horn (links)

Bildrechte: Manuel Freudig, KIT